Die Unfehlbaren

Ich habe das Drama um die nun zurückgetrene Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke nicht verfolgt, mehr als die zufällig in meine Wahrnehmung gespülten Informationsbruchstücke kenne ich nicht.
Bis ich nun vor wenigen Tagen auf ihre Rücktrittsrede stieß. Darauf gestoßen wurde ich durch Antje Schrupp, die dazu meinte, sie habe von Kiel keine Ahnung, neige aber dazu ihr zu glauben.
Nach der Lektüre ging es mir ähnlich. Vielleicht passt das alles zu sehr ins Bild, vielleicht inszeniert sie hier ein Abschlussbild, das nur zum Ziel hat, sich mit einem Knall zu verabschieden und die anderen als böse dastehen zu lassen. Dazu müsste ich jetzt wohl doch tief in die Kieler Kommunalpolitik eintauchen – allein, alles, was ich zum Funktionieren unseres politischen Systems lese, sehe und höre, lässt mich Frau Gaschkes Darstellung für glaubwürdig halten.
Doch selbst wenn ich irre: Das ist die beste politische Rede in deutscher Sprache, die ich seit langem gelesen habe: Welch fulminante Breitseite gegen die testosterongesteuerten Politik- und Medientypen, die unseren Politikbetrieb prägen und deuten, welch grandiose Attacke gegen einen Politikbetrieb, der aus Angst nicht mehr entscheidet, unsinnige Kompromisse schließt, wo es Prioritäten zu setzen gilt: Kurz, der nur noch Partei und Amt, aber keine Sache mehr kennt.
Doch genug geschwärmt, auf zur Lektüre.

Advertisements
Die Unfehlbaren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s