Berühmt, reich und sexy.

Als gescheiterter Historiker sind mir Jahrestage nicht völlig egal. Vor genau einem Jahr erschien hier die erste Buchempfehlung. Und fast genau ein Jahr nach dem ersten Blogeintrag war in der gedruckten Ausgabe des „Freitag“ als Infokasten zu diesem lesenswerten Artikel des von mir bekanntermaßen hochgeschätzten Frank Fischer folgendes zu lesen:

Ich bin nun also berühmt. Wäre das schon mal erledigt.
Damit dürfte Punkt zwei wohl nur noch Formsache sein, denn wir werden ja dank Flattr nun endlich alle reich im Internet. Für all jene in der geneigten Leserschaft, und wenn ich mir die bedrohliche Anzahl an Nullen auf meinen Flattr-Icons anschaue, sind das wohl eine Menge, eine kurze Erklärung, wie diese grün-orangene Geldverteilmaschine funktioniert. Und zwar zum einen per Video von flattr selbst und zum anderen als Text bei Stefan Niggemeier.
Ich habe nicht nicht zuletzt zur Teilnahme bei Flattr entschlossen, weil hier endlich mal jemand das Heft des Handelns ergriffen hat und einen Ausweg aus dem permanenten Gejammer über „Kostenlos-Mentalität“ und Leistungsschutzrechten und überhaupt dieser schwer erträglichen Scheindebatte anbietet. Auch wenn ich denke, daß im Moment außer flattr selbst noch kaum jemand nennenswerte Summen erzielt, könnte das ein Modell sein, das funktioniert. Zumindest ist es eine simple Möglichkeit, denjenigen, die zahlen wollen, auch eine Chance zu bieten, dies zu tun. Und zwar ganz ohne restriktive (und umgehbare) Zahlschranken und aufwendige Registrierungsprozeduren.
Kurz: Es könnte funktionieren, weil es eine Idee ist, die dem Medium „Internet“ und seiner Nutzungsstruktur adäquat ist. Eine Hürde, an der viele andere Ideen bisher scheiterten.
Dank meiner brillanten Texte und dem sprühenden Esprit, der hier immer wieder zu bewundern ist, mache ich mir um meine finanzielle Situation also keine Sorgen mehr. 😉

Da desweiteren Erfolg bekanntlich sexy macht, sehe ich nunmehr einer strahlenden Zukunft entgegen.
Danke.

var flattr_url = ‚http://gachmuretsnotiz.blog.de/2010/06/13/beruehmt-reich-sexy-8792358/‘;
var flattr_btn=’compact‘;

Advertisements
Berühmt, reich und sexy.

2 Gedanken zu “Berühmt, reich und sexy.

  1. Flattr und die Diskussion um Paid Content. Ein Selbstversuch

    Ist dir, lieber Leser, dieser Text etwas wert, und wenn ja: wie viel? –Werde ich dafür in der neuen Währung Aufmerksamkeit mit vielen Klicks bezahlt? Werde ich mit Kommentaren belohnt? Oder gibt es künftig sogar echtes Geld dafür – genau so, wie es…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s